'1:0 für ein Willkommen' - 06 / 2015 Story starten | Überblick

Hamburg
Mai 2015
Mit 17 Jahren hat Daniel seine Heimat Eritrea verlassen und hat sich auf den lebensgefährlichen Weg über das Mittelmeer gemacht, um in Europa eine bessere Zukunft zu finden. Nach einigen Irrwegen ist er in Hamburg angekommen, hat Deutsch gelernt, einen Platz in einer Jugendwohnung gefunden und spielt Fussball beim TSV Wandsetal - das Trainingsgelände liegt am anderen Ende der Stadt, aber dieser Weg stört ihn nicht.
Beim TSV Wandsetal kümmert sich Jürgen Meins um die Nachwuchsarbeit und damit auch um die eritreischen Jugendlichen, die hier Fussball spielen. In Zeiten, in denen immer weniger Kinder und Jugendliche den Weg in den Vereinssport finden, sind sie ihm höchst willkommen. Unterstützt wird seine Arbeit vom Programm "1:0 für ein Willkommen", dass der DFB und die Bundesregierung initiiert haben.

Fotografiert für das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung.

Hamburg
Mai 2015
Mit 17 Jahren hat Daniel seine Heimat Eritrea verlassen und hat sich auf den lebensgefährlichen Weg über das Mittelmeer gemacht, um in Europa eine bessere Zukunft zu finden. Nach einigen Irrwegen ist er in Hamburg angekommen, hat Deutsch gelernt, einen Platz in einer Jugendwohnung gefunden und spielt Fussball beim TSV Wandsetal - das Trainingsgelände liegt am anderen Ende der Stadt, aber dieser Weg stört ihn nicht.
Beim TSV Wandsetal kümmert sich Jürgen Meins um die Nachwuchsarbeit und damit auch um die eritreischen Jugendlichen, die hier Fussball spielen. In Zeiten, in denen immer weniger Kinder und Jugendliche den Weg in den Vereinssport finden, sind sie ihm höchst willkommen. Unterstützt wird seine Arbeit vom Programm "1:0 für ein Willkommen", dass der DFB und die Bundesregierung initiiert haben.

Fotografiert für das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung.

mail@jescodenzel.com
+49 (0) 163 489 51 55
Jesco Denzel Jesco Denzel